Pilzerkrankungen, Braunfäule, Echter Mehltau, Grauschimmel usw.

 

Pilzerkrankungen kommen eigentlich außer Echter Mehltau und bei den Tomaten Braunfäule selten vor. Bei Pilzbefall hilft die Schachtelhalm Brühe:
 1 kg frisches Kraut oder 150 gr getrockneter Schachtelhalm mit 10 Liter Wasser ansetzen. 24 Stunden stehen lassen. Am nächsten Tag aufkochen und ungefähr 1 Stunde kochen lassen. Die Brühe nach dem erkalten absieben und im Verhältnis 1:5 verdünnt ausspritzen.                                    

 

Bei den Tomazen "Braunfäule" Blätter schnell entfernen Bei den ersten braunen Flecken muss man schnell reagieren und diese entfernen. Beim gießen der Tomaten  nicht die Blätter nass machen und zwischen den Tomatenpflanzen genügend Platz lassen, um die Übertragung des Pilzes zu vermeiden.
Erste Anzeichen Blätter gleich entfernen


Grauschimmel Grauschimmel, mausgrauer, stäubender Belag auf Blätter, Blütenstielen und anderen Pflanzenteilen. Ein Schwächepilz der vor allen auf kranken, abgestorbenen und verletzten Pflanzen vorkommt. Sorgfältiges entfernen der kranken teile, gut lüften. 
Honigtau Honigtau, Rußtaupilze, klarer oder schwarzer, klebriger Kot von Blattläusen. Blattläuse mit üblichen Mittel vorbehandeln.
Echter Mehltau Echter Mehltau, weißer, mehliger Belag auf der Blattoberfläche von Blüten und Knospen. Zu warme und feuchte Luft vermeiden. Übliche Spritzmittel verwenden.
Rostpilze Postpilze, rostbrauner oder orangefarbener, stäubender Belag. Oft von Fuchsien und Topfpflanzen befallen. Übliches Spritzmittel verwenden.