Kumquats aus Saat ziehen

 

Kumquats - Frucht Die Sattkörner herausnehmen und vom Fruchtfleisch säubern der Wurzelansatz am Keimling
Kumquats- Frucht Die Saatkörner herausnehmen Der Wurzelansatz beim Keimling

 

 

Kumquats ist eine Zitro - Art die leicht zu ziehen sind. Nachdem die Frucht geteilt und die Saatkörner herausgenommen und vom Fruchtfleisch gesäubert sind, legt man sie in ein nasses, warmes Flies und hält die Temperatur bei ca. 20- 25 Grad (Hartschalige Saat). Nach ein paar Tagen zeigt sich der Wurzelansatz und man kann den Keimling in die Blumenerde pflanzen. bei genügend Feuchtigkeit entwickelt er sich schnell.
Pflege: Die Südfrüchte mögen einen sonnigen Standort und nährstoffreichen Boden. Gleichmäßig feucht, aber keinesfalls nass halten. Zum Gießen enthärtetes Wasser verwenden, denn sie mögen keinen freien Kalk im Boden! Bis August wöchentlich düngen. Größere oder fruchttragende Pflanzen stützen. Zum Überwintern früh einräumen, hell bei 4 bis 8 °C unterbringen. In dieser Zeit wenig (nur alle 4 bis 8 Wochen) gießen, häufig lüften. Bei dunklerem Standort werden die Blätter abgeworfen. Pflanzen erst Ende Mai wieder nach draußen stellen. Ein Rückschnitt ist in der Regel nur alle paar Jahre erforderlich.

 

Der Spross des Keimlings Das Keimblatt Die ersten Blätter
Der Spross des Kumquats Das Keimblatt Die ersten Blätter