Eine Auswahl der vielen Arten von Bodendecker


Die Bodendecker sind ideal für pflegeleichte Gärten. Sie sollen schnell wachsen und den Boden möglichst komplett bedecken. Die beste Pflanzzeit ist im Herbst und Frühjahr. Den Boden mit Komposterde bedecken, gut durcharbeiten, Unkraut entfernen, gründlich andrücken und gießen, sie in einem Abstand von 15 - 25 cm setzen und bei Containerpflanzen den Ballen aufreißen.


Golderdbeere Die Golderdbeere gedeiht gut im Schatten und Sonne und bedeckt die Erde schnell mit einem Teppich.


Fetthenne Die Fetthenne erblüht ab September und nützliche Insekten finden sich bei ihr ein. Sie gedeiht in voller Sonne und auf kargen Böden 


Immergrün Immergrün hat lange Ausläufer und fühlt sich auf trockne und feuchte Stellen wohl. Nach der Schneeschmelze blüht sie in himmelblauen Blüten.


Bleiwurz Bleiwurz fängt erst ab September reichlich an vielen Trieben, enzianblau an zu Blühen. Sie gedeiht auf sandigen oder lehmigen Boden und kann  heißer Sonne wie an kalte Winter ab. 


Günsel Günsel fällt durch blaue Blüten auf und ist für kleine Flächen geeignet.


Dickmännchen Dickmännchen wächst sowie in der Sonne als auch Schatten und blüht im Frühjahr mit unscheinbaren weißen Blüten


Thymian Thymian, mit ihren aromatischen, duftenden Laub gibt es in vielen Rosa- Rot -und Weißtönungen


Efeu Efeu, kann als Klettere und Bodendecker benutzt werden. Er ist unverwüstlich und kann Sonne wie Schatten ab.


Phlox Teppich - Phlox, ist wintergrün und blüht leuchtend rot. Er liebt einen durchlässigen Boden und muss nach drei bis vier Jahren geteilt werden.


Maiglöckchen Maiglöckchen, blühen ab Mitte April - Mai auch in schattigen Plätzen und im Herbst gehen die Blätter zurück. Sie breiten sich im garten schnell aus.