Physalis (Andenfrucht)

 

Die Blüte der Physalis Die noch unreife Frucht Jetzt kann sie geerntet werden
Die Blüte von Physalis Der Fruchtansatz Zu Ernte bereit

 

Die Physalis wird auch Kapstachelbeere, Andenfrucht oder Lampionfrucht genannt. Eine Frucht die bei uns noch nicht so bekannt ist. Sie ist aber auch einfach zu ziehen und so ähnlich wie Tomaten zu pflegen. Bei dieser Pflanze soll man aber nicht die Seitentriebe ausbrechen. Sie wird ca. zwei Meter hoch braucht also viel Platz und Sonne. Die Aussaat erfolgt im April im Treibhaus, bei geeigneter Temperatur (15- 20 Grad im Anzuchtkasten) Mit der eigenen Saat aus dem Vorjahr gibt es keine Probleme. Ihr Geschmack ist süß-säuerlich und erinnert an Stachelbeeren. Sie kann man roh essen, sind aber auch hervorragend als Kompott und als Garnierung von Torten und Desserts geeignet.  Geerntet wird sie ab September bis zum ersten Frost.


Wenn sie aus der Schale ist Zei Meter hoch wird Physalis
Frucht ohne Schale Die Physalis braucht Platz