Erdbeeren

Einjährige Erdbeeren bringen auch schon eine gute Ernte Die bekannte Sorte "Sengana" Als Düngung nur Komposterde verwenden
Einjährige Erdbeeren Sorte "Sengana" In voller  Blüte


Bei Erdbeeren, muss man erst die für sich geeignete  Sorte zu finden, sonst kann man kaum etwas falsch machen. Ich habe schon über Jahre die Sorte "Sengana" und hole sie mir vom Erdbeerhändler, der meistens nicht dagegen hat, wenn man sich einige Ableger vom abgeernteten  Acker nimmt. So bekommt man  wieder neue Pflanzen.  Nicht düngen, nur im Frühjahr Komposterde an die Pflanzen geben. Mit Stroh, was als Mulch auf die Beete kommt halte ich die Früchte sauber, und verhindere das Austrocknen der Erde. Wichtig ist bei der Pflanzung der neuen Erdbeeren , dass sie gut im Topf vorgewurzelt werden.  Besonders im Herbst müssen die Erdbeeren gut bewässert werden, da die Fruchtknospen, für das nächste Jahr,  sich jetzt schon bilden.
Nach drei Jahren müssen die "Alten" Pflanzen durch "Neue" ersetzt werden, weil die Ernte danach sehr stark ab nimmt  
 


frische Erdbeeren schmecken gut Nach der Ernte werden die alten Blätter abgeschnitten Nach drei Wochen wie "Neu"
Frische Erdbeeren Ein Radikalschnitt Neue Blätter nach der Ernte


Nach der Ernte werden die alten Blätter abgeschnitten, um  Pilzerkrankungen vorzubeugen Alle drei Jahre pflanze ich neue Erdbeeren, die wenn sie im ersten Jahr gut gewurzelt und begossen werden schon im ersten Jahr gut tragen.