Judassilberblatt, Mondviole

Die Saat des Silberlings liegt zwischen den Blütenblätter Keimling Sieht wie "Perlmut" aus
Die Saat liegt zwischen den violetten Blütenblätter Der Keimling des Silberblatt Glänzt wie "Perlmut"

 

Ein wenig in Vergessenheit geraten ist diese vielseitige Beetpflanze, die bereits seit dem Mittelalter in den Gärten zu finden ist. Erst schmückt sie sich mit violetten Blütenständen, um dann mit ihrem "Kleingeld" zu glänzen. Wegen ihrer kurios anmutenden "Silberlinge" wird die Pflanze auch Mondviole genannt. Wer etwas mit Trockenbinderei zu tun hat, ist sie unentbehrlich. Aus Saat kann man sie einfach ziehen.